* Startseite     * Gästebuch     * Kontakt



Amerika und mehr...Von Vicky und Junie (Junicky)

* mehr
     Kurt Cobain
     Britney Spears
     Einiges über die Vereinigten Staaten
     Hawaii
     San Francisco
     Washington-Die Hauptstadt
     Forum über diese Seite

* Links
     Unsere Schule
     Eine Seite über Amerika
     Viva
     MTV
     Offizielle Rockseite
     Warnerbros HP-Site
     Last.fm
     Hier könnt ihr draufklicken, wenn ihr euch einen eigenen Weblog erstellen wollt.


SHOUTBOX Viel Spaß auf unserer Seite.





WASHINGTON

Drei Jahre nach der Verabschiedung der Verfassung (im Jahr 1790), beschloß der amerikanische Kongreß, eine neue Hauptstadt zu gründen. Die Stadt sollte auf neutralem Boden errichtet werden, um die Rivalität der Staaten und Städte um den Regierungssitz zu beenden.
1791 kaufte die Bundesregierung von den Staaten Maryland und Virginia ein exakt quadratisches Areal von zehn mal zehn Meilen und gründete den "District of Columbia". Der District, durch den der Potomac River fließt, wurde direkt der Verwaltung des Kongresses unterstellt.

George Washington, der erste Präsident der USA, beauftragte den Franzosen Charles-Pierre L'Enfant mit dem Entwurf der Stadtanlage. Im Jahr 1800 war der Bau soweit fortgeschritten, daß die Regierung in der inzwischen 3000 Einwohner zählenden Stadt ihre Arbeit aufnehmen konnte.

Seit 1800 Wohn- und Amtssitz des amerikanischen Präsidenten: Das Weiße Haus mit dem Oval Office. 1902 wurde das Haus umgebaut und erweitert.


Washingtons Stadtzentrum mit öffentlichen Gebäuden und Gedenkstätten ist streng geometrisch geordnet:


(1) Oberster Gerichtshof
(2) Library of Congress
(3) Capitol
(4) Weißes Haus
(5) Washington Monument (Obelisk)
(6) Jefferson Memorial
(7) Lincoln Memorial
(8) Smithsonian-Museen



Doch die neue Hauptstadt blieb zunächst von kriegerischen und politischen Ereignissen überschattet. Im Britisch-Amerikansichen Krieg besetzten 1814 die Engländer Washington. Sie plünderten und zerstörten zahlreiche Gebäude. 1846 erzwangen die Bewohner im District-Teil südlich des Potomac River durch Abstimmung, daß ihr Territorium wieder an den Staat Virginia zurückgegeben wurde. Die bis dahin quadratische Form des Districts wurde entlang des Flußlaufes beschnitten. Im Bürgerkrieg (1861-1865) war die an der Grenze zwischen Nord- und Südstaaten gelegene Hauptstadt von den Südstaaten-Truppen mehrfach bedroht. Erst mit Ende des Bürgerkrieges entwickelte sich Washington zur wirklichen Hauptstadt.
Heute ist der District of Columbia flächenmäßig identisch mit der Hauptstadt Washinton. Da der District 1791 auf neutralem Boden gegründet wurde, blieben auch seine Bewohner der politischen Neutralität unterstellt und waren von den Wahlen ausgeschlossen. Erst 1961 erhielten sie per Verfassungsänderung das Recht an der Präsidentenwahl teilzunehmen. In Washington D.C. leben ca. 606 900 Menschen, in der "Metropolitan Area" von Washington, die auch die Gemeinden und Bezirke von Maryland und Virginia umfaßt, über drei Millionen.





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung